Handle with Care

Mit dem "Handle with Care"–Label gekennzeichnete ADVANCE Produkte sind extrem gewichtsoptimiert und auf einen spezifischen Funktionsumfang ausgerichtet. Das stellt entsprechend hohe Anforderungen an die Bedienung sowie den Umgang und erfordert eine erhöhte Sorgfalt. Solche Gleitschirme, Rucksäcke und Gurtzeuge sind aufgrund der Materialwahl und Konstruktion bei unsachgemässer Anwendung deutlich anfälliger auf Abnützung und Beschädigung als herkömmliche ADVANCE Produkte. Die nachfolgend durch den Piloten beeinflussbaren, bzw. vermeidbaren Situationen können ein erhöhtes Risiko für Beschädigungen an Leichtprodukten darstellen, ohne jedoch die Sicherheit zu beeinflussen. Folgend sind einige Szenarien aufgezeichnet ohne den Anspruch auf Vollständigkeit. 

GleItschirme

  • Ausgedehntes Groundhandling im Sand (Strand, Düne, usw.) oder auf steinigem bzw. rauhem Untergrund
  • Fallen lassen des Gleitschirms auf die Eintrittskante nach der Landung oder beim Groundhandling, rutschen der Eintrittskante am Boden in das Windfenster
  • Allgemeines Schleifen des Materials über den Boden

  • Regelmässiges Ausführen von Steil-Spiralen, B-Stalls, simulieren von starken Klappern usw. Daraus können Beschädigungen bzw. verziehen des Innenlebens resultieren

Gurtzeuge

  • Retterauslösungen unter hoher Belastung z.B. anlässlich von Sicherheitstrainings (bei Schocköffnungen können Beschädigungen entstehen)
  • Wasserlandungen z.B. anlässlich Sicherheitstrainings (beim Bergen des Materials aus dem Wasser kann dieses aufgrund des hohen Gewichts beim Herausziehen beschädigt werden)
  • Landungen auf dem Hintern 

Rucksäcke

  • Verpacken von spitzen und scharfen Gegenständen in Rückenfächer und Taschen (z.B. Wanderstöcke, Pickel usw.)
  • Verschliessen von Reisverschlüssen unter grossem Widerstand
  • Aufgabe der Ausrüstung als Gepäck beim Reisen mit dem Flugzeug ohne Schutzhülle (Plastik empfohlen)

Nicht beeinflussbare Überbelastungen

Bei der Nutzung deines Produktes besteht ein allgegenwärtiges Risiko von nicht beeinflussbaren Überbelastungen, welche z.B. durch unvorhersehbare Flugzustände und punktuelle Kräfte in der Luft auftreten können. In seltenen Fällen können Beschädigungen am Produkt auftreten, welche jedoch in der Regel nicht sicherheitsrelevant sind. Dies ist ärgerlich, weil es sich meistens weder um einen Fabrikationsfehler handelt, noch ein direktes Verschulden des Piloten vorliegt.

Mehr erfahren