Blick hinter die Kulissen

Seit Frühling letzten Jahres befinden wir uns alle aufgrund von COVID-19 in einer aussergewöhnlichen Situation. Die Auswirkungen auf Rohmaterialbeschaffung und Produktionsplanung sind gross. Zudem ist die Nachfrage nach Gleitschirmausrüstungen ab Sommer stark angestiegen. Das Resultat: es werden deutlich mehr ADVANCE Produkte nachgefragt, als wir kurzfristig produzieren und ausliefern können. Mit diesem Boom im Individualsport sind mittlerweile viele Hersteller aus der Freizeit- und Outdoorbranche konfrontiert. Wir bei ADVANCE setzen alles daran, die Situation so gut wie möglich zu bewältigen und bitten euch Piloten um Verständnis. Dieser Artikel soll ein paar wichtige Hintergrundinformationen über die aktuelle Situation geben.

Nachfrage-Boom in aussergewöhnlicher Zeit

Es ist zur Zeit vieles anders, als wir es gewohnt sind. Die Umstände sind eine grosse Herausforderung und erfordern überall einen hohen Grad an Flexibilität. In unserem Fall erschwert sich insbesondere die Produktionsplanung und Rohmaterialbeschaffung. Während der Frühlingsmonate mussten wir aufgrund der grossen Unsicherheit unsere Produktion über mehrere Monate praktisch einstellen. Am Ende der ersten Welle stieg die Nachfrage nach Gleitschirmausrüstungen dann extrem an. So wie viele andere Outdoorhersteller, haben auch wir nicht mit einer solch starken Nachfrage gerechnet. 

Qualität vor Quantität

All diese Herausforderungen führen zu der allseits bekannten Situation von Lieferengpässen und längeren Wartefristen bei vielen von unseren Produkten. Wir wissen, wie frustrierend es ist, wenn man sich auf seinen neuen Gleitschirm freut und dann mehrere Wochen darauf warten muss. Diese Situation tut uns natürlich sehr leid. Dennoch können wir euch versichern, dass unsere Produktion in Vietnam seit Anfang Sommer auf weit über 100% läuft und unsere über 300 Mitarbeiter viele Überstunden leisten. Wir sind permanent daran, neue Leute einzuarbeiten. Dennoch, bis ein neuer Mitarbeiter unser hohes Qualitätsniveau umsetzen kann und in seinem Aufgabenbereich voll einsatzfähig ist, dauert es annähernd ein Jahr. Dies verdeutlicht, dass es für uns praktisch unmöglich ist, kurzfristig die Produktionskapazität zu erhöhen. Last but not least sind wir abhängig von unseren Lieferanten. Auch diese tun ihr möglichstes, damit der Nachschub an Rohmaterial gesichert ist, obwohl ihre Ausgangslage nicht einfacher ist. 

Wir geben unser bestes

Umso mehr freuen wir uns natürlich, dass so viele Menschen Freude an unserem Equipment haben. Das Lächeln in euren Gesichtern sehen wir tagtäglich in all den Social Media Posts. Wir wollen, dass das auch weiterhin so bleibt und versichern euch, dass wir keine Anstrengungen scheuen, um die Lieferfristen so gering wie möglich zu halten. Trotz allem werden  auch in den nächsten Monaten zum Teil längere Wartezeiten unausweichlich sein. Wir hoffen, dass wir euch einen guten "Blick hinter die Kulissen" geben konnten und möchten uns für euer geschätztes Verständnis bedanken.